Es ist kaum zu glauben. Aber in der 70. Session des FKC ist es uns gelungen eine Fremdensitzung als Geburtstagsgala zu organisieren. Das Besondere daran ist, dass es die 41. Veranstaltung dieser Art war und seit Jahren eine Tradition fortführt, die Ende der 70er Jahre geboren wurde.

Vereine aus Nah und Fern, früher aus Ost und West, trafen sich zum karnevalistischen Stelldichein. Die erste Gesellschaft aus damals Westberlin begrüßten wir unter den Augen der Stasi bereits schon 1987. Somit ist heute die Fremdensitzung ein Treffen befreundeter Vereine, die sich gegenseitig besuchen und helfen das karnevalistische Brauchtum zu pflegen und zu erweitern.

In diesem besonderen 70. Jahr des FKC mussten wir nach Paulinenaue ausweichen, weil der Saal im OSZ Havelland nur 150 Personen gestattet an solch einer Großveranstaltung teilzunehmen. So waren es dann sage und schreibe 17 Vereine aus dem Land Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, die sich trafen, Erfahrungen austauschten und alte und neue Freundschaften festigten, nach Corona aufleben ließen und neue zu begründen. Insgesamt nahmen 300 Personen, davon über 100 aus dem Havelland, teil. Wir begrüßten Vereine, Clubs und Gesellschaften aus: Beetz, 2 aus Brandenburg, Falkensee, Kamern, Lehnitz, Lindow, Nauen, Neuruppin, Pessin, Potsdam, Rathenow, Rochau, Waren, Wittstock und den KVBB, der uns eine Ehrenurkunde überreichte.

Während des Empfangs vor der Veranstaltung durch unser Prinzenpaar, den Präsidenten Kai Gammrath und den Vorstand wurden Geschenke und Orden verteilt und die Glückwünsche entgegengenommen. So konnte nach dem Einmarsch der Vereine, Clubs und Gesellschaften die Begrüßung durch unsere neue Vizepräsidentin Annalena Scheibner das 3 stündige Programm beginnen. Tänze der Garden, Showballetts, Büttenreden und Gesangsdarbietungen wechselten sich ab und wurden durch unseren 1. Sitzungspräsidenten Uwe Rahn gekonnt angekündigt. Er führte schwungvoll durch das Feuerwerk der Emotionen. Nach dem Finale wurde zum Tanz geladen durch unsere DJs Alexander Rahn und Felix Krüger. Das Catering wurde durchgeführt von Mathias Kunkel und Team. Musik und Bewirtung waren toll.

Insgesamt gesehen war es eine gelungene Veranstaltung. Friesack ist somit ein Zentrum des Karnevals im Land Brandenburg.

An den  nächsten Wochenenden werden viele Vereinsmitglieder zu befreundeten Vereinen fahren, dort auftreten und viele Freundschaften knüpfen.

Das karnevalistische Wochenende wird in Friesack stattfinden. Darüber freuen wir uns sehr, bereiten uns vor und hoffen auf viele Gäste.

Dr. Rüdiger Held                                                                                  (Ein vollständiges Video wurde von

                                                                                                                 Peter Klein gedreht.)